RFID

Radio Frequency Identification

ÜBERBLICK OHNE SICHTKONTAKT MIT RFID

Revolutionäre Veränderungen in der Logistik-Branche optimieren den Warenfluss.
Da mit RFID jeder einzelne Artikel identifiziert und verfolgt werden kann, gibt es eine enorme Verbesserung in der Genauigkeit sowohl bei der Kommissionierung als auch im Versand. Der für den Ein- und Auslagerungsprozess benötigte Zeitaufwand wird deutlich reduziert.

 

Zeitersparnis – exakt – wirtschaftlich attraktiv
Die RFID-Technologie dient der Kontrolle von Warenflüssen, der Lokalisierung von Waren bis hin zum gesamten Inventar. Den Überblick zu behalten, ist oft eine schwierige Aufgabe, die dank der RFID-Technology nun keine manuellen Eingriffe mehr erfordert. Das automatisierte Verbuchen bringt enorme Zeitersparnisse und eine sehr deutliche Fehlerminimierung. Diese Vorteile und Einsparungen sorgen für eine sehr zeitnahe Amortisation der neuen Technologie.

B EX6 met label 600x450

Vorsprung durch Technologie
Die Fähigkeit, Produkte automatisch von der Produktion bis zum Check Out zu überwachen, liefert wertvolle Echtzeitinformationen, die im hart umkämpften Geschäft der schnell bewegenden Konsumgüter absolut unerlässlich geworden sind.

RFID-Etiketten
Zusätzlich zu Etikettengestaltungssoftware und Hardware bietet Toshiba auch eine umfangreiche Palette von RFID-Etiketten. Diese „Smart Labels“ verfügen über eine hauchdünne passive Antenne, die eine sichere Programmierung des RFID-Chips ermöglicht. Die große Antennen-Design-Auswahl in Verbindung mit verschiedenen Chip-Typen bieten ein umfangreiches Portfolio für jede Anwendung.

Die Technologie, die keine Geheimnisse kennt

RFID stellt sicher, dass die mit einem programmierten Tag (elektronisches Etikett) ausgestattete Ware anhand von Funksignalen Daten übertragen kann. Ein Sichtkontakt - wie bei einem Barcode - ist nicht notwendig, eine Massenerfassung wird möglich.
Es reicht z. B., eine Palette durch ein RFID-Tor zu fahren, um alle darauf befindlichen Produkte gleichzeitig zu erfassen und zu registrieren.

Implementieren Sie die RFID Technologie mit Toshiba
Kombinieren Sie unser fundiertes technisches Know-how, unsere geprüften Verbrauchsmaterialien und die intelligenten Toshiba Drucker, die den RFID-Chip im Etikett zeitgleich während des Drucks programmieren. Die Industriedrucker der Serien B-EX4 und B-EX6 sind weithin als die zuverlässigsten am Markt bekannt.

Head Up-Funktion – schont den Chip und erhöht damit die Prozesssicherheit.
Offset Printing – Programmierung und Aufdruck werden zeitoptimiert.
AGC Treshold – Performance Check zur Überprüfung der Rücksendeenergie bzw. Chipgüte.
SPRINT™ Technologie – ermöglicht die Verarbeitung von extrem kleinen RFID-Etiketten mit Abständen von nur 20 mm Pitch.
VOID Kennzeichnung - Defekte Etiketten werden automatisch optisch als defekt gekennzeichnet.

Einzelheiten zur Technologie können Sie gerne der PDF_BrochureBroschüre (PDF) entnehmen.

RFID tag in lagen 600x450

Einsatzmöglichkeiten

Bestandsgenauigkeit
Durch einen genauen Einblick in das Inventar können Sie ärgerliche Engpässe vermeiden und schaffen dadurch eine höhere Kundenzufriedenheit.

Weniger Verschwendung
Durch einen besseren Einblick in die Bestände können die Waren z. B. vor Ablauf eines Verfalldatum speziell beworben oder Aufträge umverteilt werden, wenn noch an anderen Standorten Waren verfügbar sind.

Toshiba One Logistics Map new 600x450

Management & IT
1 RFID Middleware: Software-Programm zur automatischen Erfassung

Logistik Bereiche
2 Warenannahme, Anlieferung
3 Hochregalbereich: lange und mittelfristige Lagerung
4 Boden-Blocklager: kurze Lagerung
5 Kommissionierung
6 Produktion/Modifikation
7 Verpackung
8 Versandbereich, Warenausgang
9 Rücksendungen

Lieferantenanbindung nach VDA 4994 und 4902

Die RFID-unterstützte Lieferantenanbindung stellt die Branche vor neue Herausforderungen, ermöglicht aber ein umfassenderes Behältermanagement sowie eine eindeutige und schnellere Packstückidentifizierung. Die RFID-Global-Transport-Etiketten sind mit einem Transponder ausgestattet, welcher gemäß VDA 4994 kodiert wird. Das Druck-Layout der Label bleibt dabei unverändert und kann auch weiterhin nach VDA 4902 erfolgen.

Die neue Lieferantenanbindung bedeutet nicht, dass Sie Ihren gesamten Logistik-Prozess neu aufstellen müssen. Sie können Ihren bestehenden Druckdatenstrom anpassen und so kostenintensive Schnittstellenprogrammierungen vermeiden.
Es stehen Ihnen dafür zwei Umsetzungsprinzipien zur Verfügung:
• Eine lokale Konverter Box pro RFID Drucker
• Serverbasierte Softwarelösung

Einzelheiten entnehmen Sie bitte der PDF_BrochureBroschüre (PDF).

AdobeStock 238593505 600x451

Nicht gefunden, wonach Sie suchen?

KONTAKT

Möchten Sie wissen, wie wir Sie bei Implementierung der Lieferantenanbindung unterstützen können?
Kontaktieren Sie unsere Experten.